Aaron und Ece überzeugen mit mehrfachen Podiumsplätzen

 

Am vergangenen Sonntag, den 24.11, durften sich nun also endlich auch unsere U17er, in der von uns in der Max-Schmeling Halle ausgerichteten Landesmeisterschaft, mit den besten ihrer Altersklasse messen.

Mit verschiedenen Zielen gingen unsere Teilnehmer an den Start, um alles aus sich herauszuholen und am Ende einige der Podiumsplätze zu erreichen.

 

Wie üblich wurde mit dem Mixed begonnen. Leider schien es das Losglück nicht gut mit uns zu meinen und so erhielten geradezu alle unserer Mixedpaarungen sehr schwere Gegner. Durchsetzen konnten sich lediglich Aaron Röhl und seine Partnerin Sofia Borst. Beide spielten wirklich einige klasse Spiele, bis sie sich im Halbfinale sehr knapp in 3 Sätzen gegen die späteren Zweiten geschlagen geben mussten. Dennoch war hier eine klare Steigerung zu den vorherigen Turnieren zu sehen. Weiter so ihr beiden!

 

Im Jungeneinzel hatte es nur Aaron geschafft, sich für die LEM zu qualifizieren und ging somit als einziger Spieler für uns an den Start. Dennoch schien er hier, nicht den besten Tag erwischt zu haben, wodurch Aaron bereits im Achtelfinale gegen einen eigentlich schwächeren Gegner, erst im 3. Satz die entscheidenden Akzente setzen konnte um als Gewinner vom Platz zu gehen. Im Viertelfinale unterlag er anschließend, trotz gutem Einsatz, dem späteren Drittplatzierten. Hier wäre definitiv mehr möglich gewesen, dennoch Kopf hoch Aaron, weiter trainieren und beim nächsten mal zeigst du, was du wirklich drauf hast!

 

Im Mädcheneinzel haben es, mit Ece Altintas und Leonie Reppenhagen, zwei unserer Spielerinnen geschafft, sich für die LEM zu qualifizieren . Nach einem harten Kampf in Runde 1, welchen Leonie im 3. Satz für sich entschied, musste sie sich leider gegen die spätere Zweitplatzierte behaupten. Eine wirklich schwere Aufgabe, der sie dieses Mal noch nicht gewachsen war. Aber hier war klares Potential nach oben zu erkennen.

Ece ging mit Setzplatz 4 an den Start, welchen sie sich durch frühere Leistungen verdient hatte. Dies bestätigte sie in ihren ersten zwei Spielen und zog ohne weitere Probleme in das Halbfinale ein. Hier wartete die erste wirkliche Hürde auf Ece. Leider wurden beide Sätze durch vereinzelte Unkonzentriertheiten knapp abgegeben, wodurch für Ece, mit einem starken dritten Platz, dennoch eine super Platzierung zu buche stand. Gegen die spätere Landesmeisterin zu verlieren ist keinesfalls etwas negatives, klasse Leistung dementsprechend von Ece im Einzel!

 

Im Mädchendoppel schaffte es Ece erneut aufs Treppchen. Hier gewann sie wie schon im Einzel davor, die ersten beiden Runden, gemeinsam mit Sofia Borst, ohne Probleme. Anschließend hatte sie erneut ein Spiel gegen ihre vorherige Gegnerin aus dem Halbfinale und deren Partnerin vor sich. Leider reichte es auch diesmal nicht, um beide zu schlagen und so stand auch hier erneut der dritte Platz als Endergebnis für sie fest.

 

Im Jungendoppel kamen, bis auf Aaron Röhl und seinen Partner Vincent Stemmann, keine unserer Paarungen über die ersten beiden Runden hinaus. Zwar versuchten alle das Beste aus sich herauszuholen, aber gereicht hatte es gegen die starke Konkurrenz noch nicht.

Aaron und Partner spielten sich schließlich bis ins Halbfinale, wo sie, mit der an 1 gesetzten Paarung, dass schwerste Los gezogen hatten. Beide fanden leider zu keinem Zeitpunkt richtig ins Spiel und verloren so relativ deutlich. Auch wenn so zumindest die Bronze-Medaille zu buche stand, konnten beide ihren eigenen Erwartungen leider nicht ganz gerecht werden. Macht aber nichts denn nach dem Turnier ist vor dem Turnier, also weiter hart trainieren und immer nach vorne schauen!

 

Gesamt gesehen stehen somit 4 Bronzemedaillen für uns zu buche. Sicher wollten einige unserer Starter noch mehr, aber diese können trotzdem mit ihrer Gesamtleistung zufrieden sein. Jetzt heißt es weiterarbeiten, Schwachstellen ausmerzen und auf das nächste Turnier vorbereiten.

 

Danke an dieser Stelle noch einmal an die vielen Eltern, die geholfen haben und es somit möglich gemacht haben, die LEM U17 erfolgreich auszurichten!

Bis zum nächsten Mal!

YONEX-Junior-Cup 

19.04.-21.04. 2019

Trainingszeiten

Druckversion Druckversion | Sitemap
© SV Berliner Brauereien Abt. Badminton